Falls der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.


Newsletter Oktober 2013

Wem die Sonne scheint, der fragt nicht nach den Sternen.
Sprichwort aus Portugal

Droht nun der Stillstand bei der Energiewende? Noch ist offen, wie sich die Energiepolitik in den kommenden Jahren entwickelt. Klar ist nach der Wahl: Weiterhin muss es starke Vereine und Verbände geben, die für die nachhaltige Energieversorgung kämpfen. Machen auch Sie sich stark: Werden auch Sie Mitglied im DSC – bis zum Dezember sogar beitragsfrei!
   
Die Mär der unbezahlbaren Kosten erneuerbarer Energien
Angeblich treibt die EEG-Umlage die Stromkosten für die Haushaltskunden in unbezahlbare Höhen. Dabei entfallen zwei Drittel der Kostensteigerungen der letzten Jahre auf andere Verursacher und Kohlekraftwerke werden mit 20 Mrd. Euro pro Jahr subventioniert, wie der Auszug aus dem Buch Erneuerbare Energien und Klimaschutz von Volker Quaschning eindrucksvoll zeigt. weiter
 
Umfrage: Bürger wollen Strom selbst erzeugen
Geht es nach dem Willen der Bürgerinnen und Bürger, wird Deutschland zum Land der Kraftwerksbetreiber. 76 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, Strom in Zukunft zuhause zu erzeugen. Lediglich 11 Prozent geben an, über die Option, selbst zum Kraftwerksbetreiber zu werden, noch nie nachgedacht zu haben. Zu diesen Ergebnissen kommt eine repräsentative Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag des Energieanbieters LichtBlick. weiter
 
Fraktion für Bürgerenergie drittstärkste Kraft im Bundestag
156 DirektkandidatInnen, die am 22. September in den Bundestag gewählt wurden, haben die Energiewende-Charta unterzeichnet. Damit wäre unsere „Fraktion für Bürgerenergie“ drittstärkste Kraft im Deutschen Bundestag. weiter
 
 
 
Deutliche Kostenunterschiede für Rundsteuerempfänger (FRE)
Spätestens seit der Veröffentlichung des Positionspapiers im Dezember 2012 durch die Bundesnetzagentur (BNA) prüfen Anlagenbetreiber und Solaranlagen-Monteure die Preise auf dem Drittmarkt, bevor sie das Angebot des eigenen Energieversorgers annehmen, um den vorgeschriebenen Rundsteuerempfänger zu beschaffen. Bei der Recherche findet man gravierende Preisunterschiede. weiter
 
Vorträge und Diskussionen mit Solarprofis vom DSC
Wir haben viele spannende und praxisnahe Vortragsthemen parat und garantieren lebhafte Diskussionen und konkrete Tipps von Solarprofis wie Erhard Renz, Lars Waldmann, Martin Unfried und Thomas Seltmann. Kontaktieren Sie uns und wir planen eine Veranstaltung bei Ihnen vor Ort!
 
 
 
Telefonkonferenz
Am 16.10. (18 - 19 Uhr) findet für die Mitglieder des DSC e.V. eine Sprechstunde der Arbeitsgruppe "Recht und Steuern" in Form einer Telefonkonferenz statt. Aktuelle Rechts- und Steuerthemen werden vorgestellt und diskutiert. Bitte melden Sie sich bei thomas.seltmann@solarbetreiber.de an.
 
 
 
Emnid-Umfrage zur Bürger-Energiewende
Laut der repräsentativen Meinungsumfrage des Forschungsinstituts TNS Emnid sprechen sich 74 % der Befragten für eine Energiewende aus, bei der dezentrale, erneuerbare Energien in Bürgerhand Vorrang haben. Lediglich 22 % der Deutschen meinen, dass die Energiewende allein dem Markt überlassen werden sollte. weiter
 
 
 
Mitgliederversammlung am 2.11.2013 in Berlin
Der Vorstand des DSC e.V. läd zur Mitgliederversammlung ein. Auf der Tagesordnung stehen u.a. die Planungen für das Jahr 2014, Wahlen des Vorstands und des Beirats. Alle Mitglieder erhielten eine gesonderte Einladung. 
 
Jetzt bis zum Jahresende beitragsfrei Mitglied werden: Gemeinsam sind wir stark!
Sie sind noch nicht Mitglied des DSC? Im Rahmen einer Sonderaktion bieten wir Ihnen eine beitragsfreie Mitgliedschaft für den Zeitraum Oktober bis Dezember 2013 an. So können Sie die Leistungen des Clubs in den kommenden Monaten kennenlernen und den DSC mit Ihrer Mitgliedschaft stärken.

Webbanner
Zur Einbettung auf Ihren Internetseiten bieten wir Ihnen fünf verschiedene Webbanner an: „Mitmachen!, „Wir sind Mitglied“, „Wir sind Partner“, „Werden Sie Mitglied“ sowie „Wir setzen uns ein für die Interessen der 1,3 Mio. PV-Anlagenbesitzer in Deutschland!“. Schreiben Sie uns an mitgliederservice@solarbetreiber.de, dann senden wir Ihnen diese Banner umgehend zu. Gehen Sie häufiger auf Veranstaltungen? Dann können wir Ihnen auch Werbematerial liefern, u.a. Postkarten oder Mitgliedsanträge.
 
 
 
 
16.10.2013, 18-19 Uhr, Berlin: Telefonkonferenz der Arbeitsgruppe "Recht und Steuern"
02.11.2013, 14-17 Uhr, Berlin: Mitgliederversammlung des DSC e.V.
 
 
03.11.2013, ganztägig, Berlin: Volksentscheid zur Rekommunalisierung des Stromnetzes
Stimmberechtigt sind nur die Bürger und Bürgerinnen Berlins, hier erhalten Sie das Formular für die Briefwahl. Wenn Sie das Vorhaben als Nicht-Berliner unterstützen möchten, dann kaufen Sie doch das Berliner Stromnetz!
 
30.11.2013, Berlin: Energie-Großdemo
Umweltverbände und Energiewende-Organisationen wollen einer neuen Bundesregierung von Anfang an Druck machen. Die Kraft der Bewegungen gegen Atomkraft, Kohle und Fracking wird bei dieser Demonstration am 30. November in Berlin zusammenkommen mit der Aufbruchsstimmung aller, die sich für den weiteren Ausbau der Erneuerbaren einsetzen.
 
V.i.S.d.P. Nicola Moczek
Deutscher Solarbetreiber-Club e. V.
www.solarbetreiber.de, mitgliederservice@solarbetreiber.de
Behlertstraße 27 a, 14469 Potsdam
Vorstand: Erhard Renz, Jürgen Haar, Oliver March, Wolfgang Neumann
Vereinsregister: Potsdam VR 8001P

Um sich von dieser Liste abzumelden, besuchen Sie bitte unsere Internetseite www.solarbetreiber.de; dort können Sie sich austragen.

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 6.11.2013. Wenn Sie Themen, Termine oder Nachrichten haben, die wir in den Newsletter aufnehmen können, dann schicken Sie uns bitte eine Mail an mitgliederservice@solarbetreiber.de