Seminar Photovoltaik im Steuerrecht am 4. November 2014

| Termine & Veranstaltungen

Neueste Infos zu Eigenstrom, Stromlieferung und Batterien

Mehr als zwei Jahre nach Inkrafttreten des EEG 2012 hat das Bundesfinanzministerium das lange erwartete Schreiben zur steuerlichen Behandlung von Photovoltaikanlagen veröffentlicht. Endlich gibt es Klarheit für viele steuerliche Fragen bei den seit April 2012 in Betrieb genommenen Photovoltaikanlagen.

Im Seminar zum Thema PV-Steuer am 4. November in Nürnberg werden neben dem BMF-Schreiben auch neue Informationen zur steuerlichen Behandlung von Batteriespeichern in Photovoltaikanlagen vorgestellt.

Das Seminar gibt einen aktuellen und kompakten Überblick über das Steuerrecht für Photovoltaik und die praktische Umsetzung für Anlagenbetreiber, Vertriebs- und Bankberater.

Die richtige steuerliche Behandlung schützt den Anlagenbetreiber vor unliebsamen Überraschungen und hohen Kosten. Kunden erwarten in diesem Bereich kompetente Informationen auch von Beratern, Planern und Verkäufern.

Privatpersonen werden als PV-Betreiber meist Unternehmer, steuerlich betrachtet. Selbst Verbände und Fachmedien verbreiten aber oft widersprüchliche Empfehlungen. Der Referent Thomas Seltmann hat akribisch recherchiert und übersetzt Amtssprache ins Deutsche. Konkrete Beispiele und nützliche Beratungshilfen helfen bei der praktischen Umsetzung.

Veranstalter ist die Solarakademie Franken, nähere Informationen hier.

DSC-Mitglieder erhalten 10 Prozent Rabatt auf den Seminarpreis von 226 Euro (einschl. 19 Prozent Umsatzsteuer). Umsatzsteuerpflichtige Anlagenbetreiber zahlen also nur netto 171 Euro.

Autor: Thomas Seltmann / Solarakademie Franken

Zurück