Solarspeicher mit Sicherheitsrisiken

| Anwendung & Technik

Das KIT zeigte auf seinem Messestand schadhafte Batteriemodule aus dem Test mangelhafter Solarspeicher-Systeme. Foto: Seltmann

Auch dieses Jahr waren Solarspeicher auf der Intersolar das meistdiskutierte Thema. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) machte bereits im Vorfeld mit brisanten Untersuchungsergebnissen von sich reden. Das Institut hatte mehrere problematisch erscheinende Batteriespeicher mit Lithium-Ionen-Technik auf Sicherheitsmängel untersucht. Das KIT betreibt ein eigenes Kompetenz-Zentrum für Batterietechnik in Fahrzeugen und stationären Anwendungen.

Bei den fünf getesteten und in Deutschland hergestellten Systemen wurden Mängel bezüglich Transportschutz und Betriebssicherheit festgestellt, die im ungünstigsten Fall zu Bränden und Explosionen führen könnten. Allen getesteten Systemen fehlte das Sicherheitszertifikat UN38.3, erklärt Olaf Wollersheim, der für Batterietechnik zuständige Forscher am KIT. Neben einem öffentlich gewordenen Brand in einem Einfamilienhaus in Filderstadt im August 2013 sind ihm drei weitere Fälle mit Batterieanlagen bekannt.

Um welche Batteriesysteme von welchen Herstellern es sich handelt, will das KIT nicht bekannt geben. Es droht den Herstellern allerdings mit der Staatsanwaltschaft, sollten diese ihre System sicherheitstechnisch nicht auf den Stand der Technik bringen. Denn, so Andreas Gutsch vom KIT, stationäre Speicher könnten mit vergleichsweise einfachen Maßnahmen sehr sicher konstruiert und betrieben werden. Die Hersteller müssten dazu auch hochwertige Batteriezellen einsetzen und auf Billigprodukte verzichten. Die Hintergründe erklärt das KIT in einem kurzen Onlinevideo.

Für Verbraucher ist es nicht ganz einfach, die Spreu vom Weizen zu trennen. Käufer sollten sich ausführlich informieren und vor allem die technische Kompetenz des Herstellers hinterfragen. Als Entscheidungshilfe bietet das KIT eine Checkliste zum Download an.

Das KIT hat außerdem eine Internetseite mit weiteren Informationsangeboten eingerichtet.

Autor: Thomas Seltmann

Zurück